Projektgelder für Menschen mit Behinderung bewilligt - Teilhabemöglichkeiten werden erweitert

„In Rostock werden durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zwei Zuwendungen für
Projekte der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ bewilligt“, informiert der CDU-Bundespolitiker
Peter Stein.

So erhält der Blinden- und Sehbehindertenverein M-V e.V. eine Zuwendung über rund 217.000
Euro und der Rostocker Verein für Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe e.V. eine Zuwendung
von rund 629.000 Euro.

„Beide Projektträger erhalten die Gelder für niedrigschwellige und unabhängige Beratungsangebote
zur Stärkung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen.
Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Beratung von Betroffenen durch Betroffene. So kann
die Eigenverantwortung der Menschen besser gefördert werden. Diese Angebote sind für die Leistungsberechtigten
unentgeltlich“, so Peter Stein.

Mein Praktikum   Bewirb auch du dich für ein Praktikum im Bundestag!